Homeoffice-Universum: Woche 9

Altes & Neues

Vorweg gleich einmal etwas Altes: Ja, ich bin noch immer in meinem Homeoffice-Universum.

Neu wird sich das erst wieder gestalten, wenn die Kinder ab Anfang Juni in die Schule gehen.

Obwohl ich sagen muss, in der letzten Woche, also der neunten, hat sich doch schon einiges verändert.

So manches war wieder neu obwohl es in Wirklichkeit schon alt war. (mehr …)

Homeoffice-Universum: Woche 6

Ein überraschender Besuch!

Schon eigenartig, ausgerechnet jetzt taucht sie wieder auf…

Seit einigen Jahren war sie nicht mehr bei mir zu Gast – und nun auf einmal kommt sie daher geschneit. 

Und das noch dazu unangemeldet. (mehr …)

Klappe zu und Ohren auf!

Nicht nur in der momentanen Ausnahmesituation ist es angebracht, einfach mal die Klappe zu halten. Jetzt ist es an der Zeit zuzuhören und sich dabei in andere Menschen hineinzuversetzen. (mehr …)

Verkehrte Welt!

Nicht nur momentan in der verrückten Faschingszeit, empfinde ich die Welt als etwas „verkehrt“.

Manches ist aus den Fugen geraten – vieles nicht nachvollziehbar.

Für mich jedenfalls! (mehr …)

Vertrauen – zerbrechlich wie Glas!

 

Ein Unternehmer aus meinem Freundeskreis erzählte mir letztlich von seiner Enttäuschung nach einem Vertrauensbruch. 

Ein Angestellter in seinem Betrieb hat aus fadenscheinigen Gründen in der Hochsaison die Firma verlassen. Der Firmeninhaber war aus gutem Grund ziemlich vor den Kopf gestoßen. Es gab weder Anzeichen von Unzufriedenheit, noch sonstige Vorkommnisse im Team – im Gegenteil – alles schien perfekt zu passen. (mehr …)

Wie geht Zufriedenheit?

Hier ein Versuch einer kleinen Bastelanleitung für Zufriedenheit!

Wer bastelt mit?

Vor einigen Tagen traf mich eine Erkenntnis, wie ein Blitz aus heiterem Himmel. (mehr …)

Apulien – ein persönlicher Reisebericht

Teil 1 

Standort und Unterbringung

Nachdem wir schon seit Jahren Apulien erkunden wollten, haben wir diesen Sommer die Reise nach Süditalien in Angriff genommen.

Mit Kindern, Hund, Sack und Pack sind wir per Auto in den Stiefelabsatz gereist. (mehr …)

Ignoranten-Strudel

„Das gewalttätigste Element der Gesellschaft ist die Ignoranz.“ Emma Goldman

Diesen Spruch habe ich vor kurzem im Netz gefunden und er geistert seitdem in meinem Kopf herum. Mir sind mehrere Situationen eingefallen. Ein paar meiner „gehirnakropatischen“ Verrenkungen möchte ich nun niederschreiben. (mehr …)

2018 ist Geschichte

So, nun ist das Jahr 2018 auch bald Geschichte. 

Die Zeit verfliegt und wenn ich mich selbst so betrachte, denke ich zwar immer es verändert sich wenig an meiner Person, außer natürlich das ein oder andere Fältchen im Gesicht, aber ich glaube das stimmt nicht ganz. Ein turbulentes Jahr liegt hinter mir und ich vermute schon, dass diese vielfältigen Erlebnisse mich prägten – manche mehr und manche weniger. (mehr …)