Paradiesische To-Do-Liste

 

Ja, ja auch das Leben im Paradies hat so seine Tücken.

Stellt es doch täglich exorbitante Herausforderungen an mich.

Meist nach dem Frühstück überkommt mich schon die große Sorge des Tages und ich stelle meinen Lieben die Frage aller Fragen: „Was essen wir heute Abend?“ 

Vorwiegend nehmen mich meine Angehörigen nicht besonders ernst und ignorieren diese dringliche Anfrage. 

Eigentlich komisch, besteht doch unsere Familie nicht gerade aus asketischen Essensverweigerern.

Für mich jedoch heißt dies existenzielle Grundversorgung und muss zufriedenstellend geplant werden!

Schließlich freue ich mich schon Monate vorm Urlaub auf diese Zeit der Völlerei und des hingebungsvollen Genusses. 

Daher sind meine morgendlichen Anfragen durchaus berechtigt – finde ich!

Weiters gibt es noch die dringliche Frage: Neues Ristorante erkunden? 

Oder doch auf ein altbewährtes Lokal zurückgreifen?

Vielleicht aber lieber mit meinem Töchterchen gemeinsam den Kochlöffel schwingen und zu diesem Zwecke einen Marktbesuch einplanen? 

Hmmm – schwierig!

Eine Freundin meinte einmal sie würde gerne einen Hypnotiseur, zwecks einer  „Rückführung“ in ein vergangenes Leben, aufsuchen. Denn sie befürchte, sie sei irgendwann einmal qualvoll an einem Hungertod gestorben. Deswegen sei ihr die Aufnahme von Nahrung so extrem wichtig. Manchmal überkommt mich der Gedanke, ich habe vor Jahrhunderten ein ähnliches Schicksal erlebt (oder gar mehrmals) und meine Sorgen entspringen aus dieser Zeit. Das wäre doch eine tadellose, nachvollziehbare Erklärung…

Doch unsere Reiserfahrung zeigt, dass wir am Ende des Tages immer gemeinsam bei einem gemütlichen Essen sitzen, egal wo und wie. 

Denn in Wirklichkeit heißen die wahren Schätze: Zusammensein, Unbeschwertheit, Leichtigkeit, Zufriedenheit, Zeit, Freude, Glück, Dankbarkeit und Lachen. 

Vielleicht lernt mein Gehirn daraus und vergisst irgendwann, schon beim Frühstück, die „Fragen aller Fragen“ zu stellen?!? 

Die Hoffnung stirbt zuletzt….;-) 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.